www.onlinegaminatorslots.com

Ist Networking lernbar?

5. April 2013

Eine gewagte Frage für eine Frau, die einen nicht unerheblichen Teil ihres Umsatzes damit macht, andere Menschen mit der Welt der sozialen Netzwerke vertraut zu machen. Meine Antwort darauf ist so kurz wie klar: Nein. (Das war die schlechte Nachricht.) Die Erläuterung dazu ist ein wenig länger:

Immer wieder sitzen mir Kunden gegenüber, die sich (und mich) fragen:
• Wie viel Zeit muss ich denn so pro Tag in meine Social-Media-Aktivitäten investieren?
• Müssen wir auch bei Google+ mitmachen oder genügt eine Facebook-Seite?
• Wie oft müssen wir unser Blog mit neuen Inhalten bestücken, um nicht in Vergessenheit zu geraten?
• Müssen wir einen Redaktionsplan erstellen oder können die Inhalte für unsere Facebook-Seite auch ganz spontan aus dem Alltagsgeschäft kommen?

Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Das entscheidende Wort in all diesen Fragen lautet “müssen”. Wer sich zu einer Tätigkeit gezwungen fühlt, wird sie nie mit Begeisterung tun – und wer nicht von seinem Tun begeistert ist, wird damit niemals andere anstecken. (Sie ahnen, warum ich mich “Brandstifterin” nenne…? ;-)) Und wer keinen anderen ansteckt, ist auch kein Netzwerker.

Networking ist eine Haltung, keine Technik. Überzeugte Netzwerker denken andere mit – das gilt im Privatleben genauso wie im Job. Echte Netzwerker reißen Zeitungsartikel aus, um sie dem besten Freund zum nächsten Treffen mitzubringen; und das haben sie schon gemacht, bevor es das Internet überhaupt gab. Im Job agieren sie genauso: Spannende Informationen werden an interessierte Kollegen, Vorgesetzte oder Mitarbeiter weitergegeben – oder eben an den (potenziellen) Kunden. Facebook und Co. sind nur die technischen Hilfsmittel, mit denen diese Weitergabe erleichtert wird.

Die entscheidende Frage lautet also nicht “Wie agiere ich am erfolgreichsten in sozialen Netzwerken?”, sondern “Habe ich überhaupt Lust darauf?” Wer diese Frage mit “Nein” beantwortet, sollte die Finger von Social Media lassen – und jemanden im Unternehmen suchen, der diese Lust hat. Der ist dann auch richtig in einer Weiterbildung wie social-media-firmenseminare.de.

Denn die gute Nachricht lautet: Sie müssen überhaupt nichts. Was wollen Sie denn?

Switch to our mobile site